Projektbeschreibung

 Wesentliches. Die Essenz.

Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft werden eingeladen, für wenige Momente den Alltag zu vergessen und sich in guter Atmosphäre auf das Wort Liebe und die zentrale Frage: „Was bedeutet Liebe für mich?” einzulassen, sich damit zu verbinden und diesem Wert in ihrem Inneren Raum zu geben. Dies kann eine Auseinandersetzung mit sich selbst, den Mitmenschen und der Natur bewirken.

 


 Die Signatur

Weiters werden die Mitwirkenden ersucht, in dieser Stimmung mit „Liebe“ (als Wort) zu signieren – diese Signatur mit ihrer Individualität zu prägen. Es entsteht ein verstärkendes Ritual und ein sichtbares Zeichen. Dabei Sein


 Das Leinenbild. Der Signaturenteppich.

Aus den Signaturen, die reproduziert werden, entsteht ein kalligrafisches Bild. Auf diesem „Teppich“ werden tausende Signaturen und Menschen miteinander verwoben und vereint. Die Mitwirkenden tragen auf diese Weise zu ihrem eigenen Kunstwerk bei.


Das Zentrum. Der Signaturen-Kubus:

Die wertvollen Originalschriftzüge, die durch Einstimmung auf die Fragestellung "Was bedeutet Liebe für mich?" entstanden sind, werden in einer Skulptur, einem Kubus aus Holz und Glas aufbewahrt und vor dem Leinenbild platziert.


Der Kraftplatz. Die sozialphilosophische Installation.

Aus der Verbindung von Skulptur und Bild entsteht die Installation. Ergänzt wird sie zusätzlich durch ein Info- und Public Display-Modul. Die Stimmungen der mitwirkenden Menschen werden hier spür- und sichtbar.

 


Die Dokumentation. Das Gästebuch der Liebe.

Zusätzlich zu ihrer Signatur haben alle Mitwirkenden die Möglichkeit, ihre Gedanken und Gefühle zu dieser Frage auf verschiedenste Art und Weise auszudrücken. Die Veröffentlichung dieser Beiträge erfolgt im Gästebuch der Liebe und mittels Multimedia-Präsentationen bei Veranstaltungen. Zum Buch

 

Damit sind u.a. auch WissenschaftlerInnen, PhilosophInnen, LiteratInnen, bildende KünstlerInnen und MusikerInnen eingeladen, mit Statements, Beiträgen und Werken aus ihrer jeweiligen Sicht das Thema Liebe zu beschreiben.


Veranstaltungen

Das Kulturprojekt wird in Verbindungen mit Lesungen, Konzerten und Ausstellungen in der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Work in progress

Die Teilnahme am Projekt jederzeit möglich. Damit kann dieser Ort der Kraft wachsen – als Analogie zur Liebe, die nie endet.


Download
Konzept-kurz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.2 KB
Download
Konzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 618.0 KB