Impressionen zum Projekt

Bilder rechts zur Großansicht anklicken – im Bild mit Mauspfeil navigieren < >

Ein guter Anfang

Der Traum von der ewigen Liebe ist ein guter Anfang.
Die Erfahrung einer beständigen Liebe verleiht dem Leben Würde – auch
wenn die Seele des Liebsten schon beinahe ihr Haus verlassen hat.
Text & Bild: Andreas Böhmdorfer

Weitere Impressionen >

 

Gregor Sieböck – Zeit zu gehen

Ich wanderte hinauf in das Reich der Kondore, saß stundenlang am Ufer tiefblauer Flüsse und unter jahrtausendealten Araukarien und Alercebäumen. Ich lernte mir Zeit zu lassen, auf die Zeichen zu achten und in Verbundenheit mit der Erde zu leben! Dabei schenkte mir das unterwegs sein viel mehr als ich mir jemals erträumt hätte…

Schön, einen Freund zu haben, der seine Liebe und Behutsamkeit zu Mutter Erde auch auf so wunderschöne Art vermittelt. website gregor sieböck

 

Lex van Someren & Signatur der Liebe

Der in Baden-Baden lebende Holländer, ist ein visionärer Performance Künstler, Musiker, Komponist, Sänger, Tänzer und mystischer Clown von internationalem Ruf. Er versteht es, die Dimensionen der Seele in seiner Kunst zu verkörpern und die Liebe unter den Menschen zu verbreiten.

Daher freue ich mich sehr, dass ich mit Lex van Someren einen wunderbaren Projektpartner gefunden habe. Gemeinsam werden wir noch mehr Menschen erreichen und damit das Bewusstsein für die Liebe verstärken. website lex van someren

 

Berührende Konzerte für “Signatur der Liebe” im Allgäu

Mit zwei Konzerten rund um das Thema Liebe unterstützten die MusikerInnen Christina Beck – Harfe, Tanja Berthold – Harfe und Markus Moll – lyrischer Bariton das Projekt. Sie interpretierten Werke verschiedener Epochen und unterschiedlicher Stilrichtungen, gepaart mit Texten und verzauberten die Menschen und mich. Die warme und spirituelle Stimmung wurde durch die speziellen Aufführungsorte – zwei schöne Kirchen – noch verstärkt.
Ein großes Dankeschön an die KünstlerInnen und vor allem an Christina Beck, die dieses Projekt initiierte. (Bild rechts: Christina Beck)

 

Gregor Sieböck, der Weltenwanderer

Das Bild ist erst vor kurzem am magisch schönen Rio Baker in Patagonien entstanden und ist sein Projektbeitrag. Es steht für seine Liebe und Verbundenheit zu Mutter Erde.

website gregor

 

Sarastus mit der finnischen Sängerin Rija
Anlässlich eines Konzertes unserer Kulturinitiative (KIEWI) verbreitete Rija eine feenhafte Schwingung im ganzen Konzertsaal und widmete mit den mitwirkenden Künstlern dem Projekt ein wunderschönes Liebeslied. Danke. Garden of love

Begleitet wurde Rija von Harald Peterstorfer – guitar & harp guitar, Ali Angerer – tuba, dulcimer, sounds und Rainer Deixler – drs & perc.www.haraldpeterstorfer.com

 

Ein Fest in Scharnstein OÖ
Thema: Gesunde Gemeinde – Schwerpunkt Herz Kreislauf.
Da Gesundheit bekanntlich auch mit der Psyche zu tun hat, lud mich die Initiatorin Susanne Loibl-Prohaska ein, mit Beiträgen aus dem Projekt “Signatur der Liebe” dem Fest einen Rahmen zu geben. Herzlichen Dank.

Im Bild: Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer im Gespräch mit der Künstlerin Mai Cocopelli. Dahinter sein handschriftlicher Beitrag für das Projekt.

 

In Concert
Kiko Petrozo, einer der virtuosesten Harfenisten war mit seinem kongenialen Partner, dem Akkordeonisten Hansi Zeller “Im Schöffl” in Engerwitzdorf O.Ö. zu Gast. Sie widmeten ihren Auftritt und das folgende Musikstück dem Projekt “Signatur der Liebe”.

Valse pour le moment – 5:37 min

 

Signatur der Liebe beim 2. Attersee Friedensfest 2010 in Weyregg
Frieden und Liebe, ein untrennbares Paar. Alles drehte sich um die Liebe – und das Projekt wurde bei dieser wunderschönen Veranstaltung von vielen Menschen begeistert aufgenommen. Ein herzliches Danke für die Einladung an Sigrid Bergmann, der Initiatorin dieses Festes.

 

Dr. Heinz Fischer Bundespräsident der Republik Österreich
Der Herr Bundespräsident sendet seine besten Grüße und Wünsche für das Projekt –
und nimmt daran aktiv mit seiner Signatur teil.

 

Projektvorstellung in der Kirche St. Franziskus in Wels
Am 30. Mai 2010 durfte ich das Projekt im Rahmen eines Gottesdienstes in dieser wunderschönen Kirche vorstellen. Die einleitenden Worte sprach Diakon Franz Schrittwieser. Danke auch an Silvia Mairhofer, die den Kontakt herstellte und das Projekt im Vorfeld präsentierte.

 

top

Gregor Sieböck Der Weltenwanderer
20.000 Kilometer zu Fuß zur Bewusstmachung für das Leben und die Schönheit unserer Erde und für die Wiederentdeckung der Einfachheit im Leben.
Ich hatte das Vergnügen, ihn persönlich kennen zu lernen und mit ihm über “Mutter Erde” und vieles mehr zu philosophieren. Gregor präsentiert im Zuge seiner Vortragstournee durch Österreich, Deutschland und der Schweiz das Projekt “Signatur der Liebe”. Herzlichen Dank.

 

Dr. Josef Pühringer Landeshauptmann von Oberösterreich
„Liebe ist für mich die stärkste Zuneigung, die ein Mensch für einen anderen Menschen zu empfinden fähig ist. Es ist Gefühl inniger Verbundenheit. Liebe ist aber auch, wie Dostojewski sagt, den anderen Menschen so zu sehen wie Gott ihn gemeint hat.“

Herr LH Dr. Josef Pühringer nimmt am Projekt mit diesem Beitrag und seiner Signatur teil und wünscht dem (nach seinen Worten) außergewöhnlichen Kulturprojekt viel Erfolg.

 

Beitrag von Sam
Zusendung eines Flyer (Foto) aus der Justizanstalt Mittersteig in Wien –
dabei ein karierter Zettel, auf dem stand: “Lieber Johannes, ich kann dir leider meine Handynummer nicht mitteilen, da ich gerade im Gefängnis wohne, aber sende mir bitte noch weitere Projektunterlagen.”

 

top

Mag. Gabi Burgstaller Landeshauptfrau Salzburg
Auch wenn ich wie immer viel um die Ohren habe, muss ich mir für eines der wichtigsten Themen der Menschheit Zeit nehmen. Daher übermittle ich Ihnen Signatur und Gedanken und freue mich über Ihr Projekt.
Ich hoffe, dass es Ihnen gelingt, tatsächlich eine neue Kultur zum Entstehen zu bringen. Jedenfalls ist es kein Naturgesetz, dass so viel Angst, Neid, Missgunst. . . herrschen. Ganz zu schweigen von den wesentlich größeren Bedrohungen für die Welt, Krieg Hunger, Elend. Viel Erfolg.

 

Dr. Ferry Kienberger Biophysiker, EU-Berater, Krankenhausseelsorger, Linz
Als aktiver Naturwissenschaftler im Bereich der Biophysik finde ich dieses Projekt sehr interessant, sowohl auf kultureller, religiöser, als auch auf wissenschaftlicher Ebene. Das Projekt kann sehr viel erwirken, da es sich umfassend in viele Bereiche des Lebens einbindet. Alles Gute und liebe Grüße.

Abb. rechts: Einzelne DNA-Moleküle eines Zell-Genoms
Aus dem Beitrag im Buch: “Der Tod und die Liebe: naturwissenschaftliche Betrachtung”

 

Dr. Franz Dobusch Bürgermeister der Stadt Linz
Gerne mache ich bei Ihrem internationalen Kulturprojekt mit. Ich wünsche Ihnen viel Erfoig und alles Gute für die Zukunft.

 

top

Dr. Brigitte Reutner, Lentos Linz Ausstellungskuratorin
Im Zuge der Ausstellungseröffnung “formuliert. Konvergenzen von Schrift und Bild” stellte Frau Dr. Brigitte Reutner das Projekt mit folgenden Worten vor: “Dieses Projekt liegt mir persönlich sehr am Herzen, weil es dem Weltfrieden dient. Danke.”

 

Souza Seethaler Salzburg
Für mich ist dieses Projekt ein Funken der Liebe, der mit jeder Signatur gemeinsam mit anderen Funken zum Feuerwerk wird. Er möge uns alle entzünden, den Mut zu entwickeln, sich dem hinzugeben, was entsteht, wenn Liebe zu wirken beginnt.
Lieber Johannes, danke für deinen Mut, deine Begeisterung und deine Hingabe!
Alles Liebe

 

top